Landesamt für soziale Dienste

Das Landesamt für soziale Dienste (LAsD) ist die größte Verwaltung im Geschäftsbereich des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein.

Zu den Schwerpunkte der Arbeit des LAsD zählen:

  • Feststellungsverfahren und Hilfen für Behinderte nach dem Schwerbehindertenrecht
  • Zahlung von Elterngeld nach dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz
  • Zahlung des Kita-Geldes
  • Hilfe für Opfer von Gewalttaten nach dem Opferentschädigungsgesetz
  • Versorgungsleistungen nach dem sozialen Entschädigungsrecht
  • Arzneimittel- und Medizinprodukteüberwachung
  • Prüfung und Zulassung von Gesundheitsberufen
  • Aufgaben im Bereich des Gesundheitsschutzes
  • Anmeldeverfahren nach dem Prostituiertenschutzgesetz als Prostituierte/r

Neben der Zentrale des LAsD in Neumünster gibt es Standorte in Heide, Kiel, Lübeck und Schleswig.

Datensätze

http://dcat-ap.de/def/licenses/dl-by-de/2.0 Klagen Sozialgerichsbarkeit

2008
Bundesland Schleswig-Holstein

Landesamt für soziale Dienste

RBA Statistik Sozialgerichsbarkeit Widerspruchsverfahren

Kategorie: Bevölkerung und Gesellschaft

Veröffentlicht: 31.12.2008

2008
Bundesland Schleswig-Holstein

Landesamt für soziale Dienste

RBA Statistik Sozialgerichsbarkeit Widerspruchsverfahren

Kategorie: Bevölkerung und Gesellschaft

Veröffentlicht: 31.12.2008

2008
Bundesland Schleswig-Holstein

Landesamt für soziale Dienste

RBA Statistik Sozialgerichsbarkeit Widerspruchsverfahren

Kategorie: Bevölkerung und Gesellschaft

Veröffentlicht: 31.12.2008

2008
Bundesland Schleswig-Holstein

Landesamt für soziale Dienste

RBA Statistik Sozialgerichsbarkeit Widerspruchsverfahren

Kategorie: Bevölkerung und Gesellschaft

Veröffentlicht: 31.12.2008

2008
Bundesland Schleswig-Holstein

Landesamt für soziale Dienste

RBA Statistik Sozialgerichsbarkeit Widerspruchsverfahren

Kategorie: Bevölkerung und Gesellschaft

Veröffentlicht: 31.12.2008